Über die Jahre hat sich einiges an guter Wohnliteratur in meinem Bücherregal angesammelt und im Mai 2014 dachte ich, ich teile mal meine TOP 12 Wohnbücher mit euch. Daraus ist diese Seite entstanden, die ich stetig erweitere. Immer um die Bücher, die ich mehr als einmal aus dem Regal nehme.

arcadia

  1. Arcadia – cross-country style, architecture and design (gestalten, ca. 39,90 €)
    Dieses Buch habe ich bei einem Besuch im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe erstanden. Ich wartete auf eine Freundin und da hat das dicke Werk mich in seinen Bann gezogen. Es geht um sehr, sehr ungewöhnliche Behausungen die alle eines bieten: sie sind ein Zufluchtsort, ein Sehnsuchtsort, eine Oase. „Arkadien“ eben. Dokumentiert in tollen Bildern.
  2. Domino – the book of decorating (Melcher Media, ca. 17,95 €)
    Das Buch ist ein Spin Off des gleichnamigen Magazins und es erklärt unter anderem wie man ein Einrichtungskonzept mit Hand und Fuß ausarbeitet. Anschliessend führen die Autoren durch einzelne Räume und zeigen dabei klassische Möbelformen ebenso wie moderne. Ein gutes Werk für Wohneinsteiger die noch auf der Suche nach dem eigenen Stil sind.
  3. Skandinavisches Wohndesign – elegant und einfach ( Callwey, ca. 22,90 €)
    Ich schätze dieses Buch sehr! Denn wann findet man schon mal ein Buch über skandinavisches Einrichten, das sich nicht nur mit DEN Klassikern des Genres beschäftigt. Natürlich fehlen die Promis unter dem Möbeln auch in diesem Buch nicht, jedoch stehen sie neben ihren Zeitgenossen in echten Wohnsituationen.
  4. hotels

  5. Casual Living – no-fuss style for a comfortable home (Rylland, Peters & Small, ca 18,95 €)
    Ein Geschenk meiner Kollegen und ein echter Volltreffer. Das Cover hat mich seinerseits etwas abgeschreckt, da es so gar nicht meinem Stil entspricht. Aber sobald ich reingeblättert hatte war mir klar: ein super Buch. Denn hier wird Altes gekonnt mit Neuem kombiniert und dabei liegt der Akzent immer auf dem gemütlichen Zuhause. Kaufen!
  6. Boring Postcards (Phaidon, ca 9,95 €)
    Dieses Buch ist für das Auge was ein Schluck Wasser bei der Weinprobe ist: es setzt alles wieder auf Anfang. Denn das Buch ist in der Tat eine Sammlung sehr laaaaaangweiliger britischer Postkarten von Gebäuden, Büros und Autobahnraststätten. Und manchmal braucht man einfach was Dröges um das Schöne wieder schätzen zu können.
  7. The Hotel Book – Great escapes asia (Taschen, ca. 45 €)
    Sicher, Hotels haben ernsthafte Budgets um es einrichtungstechnisch so richtig krachen zu lassen. In der Regel kann man nicht viel davon in die eigenen Räume übernehmen. Aber darum geht es auch gar nicht bei Büchern wie diesem. Dabei geht es einfach darum in stimmigen Wohnkonzepten zu schwelgen. Besonders gut geht das für mich im asiatischen Exemplar der Reihe „great escapes“.
  8. 100_architekten

  9. Die Essenz der Dinge (Vitra Design Museum, ca. 41 €)
    Wenn eure Augen von all den vielen Wohnraumfotos schon etwas müde sind, dann ist dieses Buch genau das richtige. Denn es zeigt keine Wohnräume sondern die kleinen Dinge, die uns an jedem Tag über den Weg laufen. Der Stuhl, der Kartoffelschäler, die Klopapierrolle. Urlaub für die Augen und die Sinne.
  10. Aufgeräumt (Callwey, ca. 24,95 €)
    Ein Buch das sich mit dem beschäftigt, was uns allen fehlt: Platz! Es leitet an zum Aufräumen, Ausmisten und Organisieren. Das Buch ist nichts für faule und unkreative Leser. Denn es gibt viel mehr Anregungen, Anleitungen und Ideen als Lösungen mit an die Hand. Mehr über diesen Schmöker in meiner Buchbesprechung von 2010.
  11. 100 Häuser für 100 Architekten (Taschen, ca. 49,99 €)
    Ein waschechtes „coffee table book“: es ist dick, es ist schwer und man blättert sich damit flux durch die Werke von hundert Architekten. Alles sehr tolle und wegweisende Projekte, teilweise mit Grundrissen. Ich mag es.
  12. stadt

  13. kleine Räume (DVA, ca. 19,95 €)
    Was der Titel verspricht hält der Inhalt wie ich finde nicht. Denn die gezeigten Räume sind jetzt nicht unbedingt klein. Aber sie wurden allesamt mit Fingerspitzengefühlt und dem Augenmerk auf clevere Raumnutzung eingerichtetn. Sir Terence Conran hat hier ein Standardwerk geschaffen.
  14. Wohnen in der Stadt – mehr lifestyle pro Quadratmeter (Callwey, ca. 18 €)
    Einige gute Ansätze zur optimalen Raumnutzung in kleinen Wohnungen. Manches mal meiner Meinung nach nicht radikal genug um sich wirklich Luft zu verschaffen aber gute Tipps und Tricks.
  15. Eco architecture – urban style (evergreen, ca. 40 €)
    Wer sich für ökologisches Bauen und Wohnen interessiert, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt. In erster Linie werden Architekten-Einfamilienhäuser präsentiert aber auch einige Wohnanlagen werden vorgestellt. Immer mit Grundriss und oft auch mit Zeichnungen zu Lichteinfall oder Belüftungssystem. Für Profis… aber spannend!

Leave a Reply