Heavy Metal Trilogie – Teil Eins

Erstellt von am Aug 24, 2015 Kategorie DIY - Selbst Hand angelegt, Sandra zu Gast
Stichworte: , ,

Ich mag es metallisch. Bei meinen DIY-Projekten werfe ich manchmal mit Kupfer, Gold und Silber um mich wie andere Leute mit Konfetti. Ob Masking Tape, Blattgold, selbstklebende Folie oder Transferfolie  es gibt das schöne Metall in allen Formen um Gegenstände zu verschönern. Aber welches Metall eignet sich am Besten für DIY-Projekte?

In dieser Heavy Metal Trilogie möchte ich drei schnelle Do-It-Yourselfs mit euch teilen und jeweils eine Form testen. Im ersten Teil zeige ich euch an einem Beispiel, wie man mit kupferfarbenem Masking Tape arbeiteten kann.

Kupfer

Auf der Suche nach einem schönen kupferfarbigen Masking Tape bin ich lange nicht fündig geworden. Obwohl es Tapes in allen erdenklichen Farben und Mustern gibt, habe ich noch keines entdeckt, das einen richtigen metallischen Kupferton hat.
Da Not bekanntlich erfinderisch macht, habe ich mich aus der Bastelecke herausgewagt und die Baumärkte durchstöbert. Dabei bin ich zum Glück auf Funktions-Tape für die Reparatur von Zellen in Solar-Paneelen gestoßen. Und was soll ich sagen? Es ist etwas breiter als klassisches Masking Tape, aber hat den gewünschten Metall-Effekt! Perfekt!

Was ihr für dieses DIY braucht:

Kupfer-Tape für Reparatur von Zellen in Solar-Paneelen

Acryl-Mattfarbe weiß

Einen Gegenstand, den ihr verschönern möchtet (am besten mit einem glatten Oberflächenmaterial wie z.B. Holz oder Pappe), ich habe mich für eine quadratische Taschentuchbox aus Holz entschieden

Was ihr zu Hause haben solltet: Pinsel, klassisches Maler-Tape, Schere oder Bastelskalpell

IMG_6169

Und so einfach geht es:

Im ersten Schritt wird man kreativ und überlegt sich ein Muster für seinen zu verschönernen Gegenstand. In meinem Fall habe ich mich dafür entschieden, Holz-, Weiß- und Kupferflächen in Streifen auf der Box anzuordnen.
Für die weißen Streifen wird das Maler-Tape nach diesem Muster aufgeklebt und die Zwischenräume mit der weißen Acryll-Farbe bemalt. Nach ca. 20 minütiger Trocknungszeit kann man das Tape vorsichtig abziehen. Zuletzt muss nur noch das Kupfer-Tape in gewünschter Form zugeschnitten und auf die Box geklebt werden.

Mein Fazit: Das Kupfer-Tape liefert ein tolles Ergebnis. Es hat genau den metallischen Look, den ich mir gewünscht habe. Kleines Aber: Das Tape ist etwas widerspenstig. Es sieht nicht nur nach Schwermetall aus, sondern enthält auch tatsächlich echte Metallbestandteile. Wenn man das Tape von der Rolle abzieht, rollt es sich direkt zusammen und knickt leicht ein. Man muss etwas Geduld und Geschick mitbringen, um das Kupfer-Tape anzubringen.

Im nächsten Teil der Heavy Metal Trilogie stürze ich mich auf Folie… bis dahin viel Spaß beim Nachbasteln und Abkupfern ;)

Taschentuch Box Kupfer Masking Tape