Marokko my love!

Seit meinem ersten Marokko Aufenthalt lässt mich das Land nicht mehr los. Ich sehe Dokumentationen und Filme, schwelge in meinen Urlaubsfotos und versuche mir die Küche Marokkos ins Haus zu holen.

Marokko_7-584x390

augenpralinen_marokko2

Denn was weckt schöne Erinnerungen besser als ein gutes Essen, das nach Fernweh duftet?

Auf meiner Suche nach tollen Rezepten bin ich über das vielleicht schönste Kochbuch der Welt gestolpert: Zu Gast in Marokko.
Gut, man muss da vielleicht meine Marokko Euphorie abziehen. Aber auch dann ist es immer noch ein wunderbares Reisekochbuch mit herrlichen Bildern und tollen Rezepten.

Und es ist auch so schön aufgemacht. Die Ornamente auf dem Einband sind eingeprägt und man kann sie quasi mit den Fingerkuppen nachspüren. Innen setzen die Ornamente sich dann ich Glanzlackierung fort. Diese wertige Aufmachung macht sofort Lust aufs Blättern!

augenpralinen_marokko4

Man findet dann schnell die tollen Geschichten über Land und Leute. Liest über die Lasttiere des Landes, über das Surfermekka Marokko, über Familie, Geburtstagsfeiern und das einfache Leben. Findet die Klassiker der Landesküche von Tajines, marokkanische Eienr bis Couscous. Aber es finden sich auch jede Menge weiterer Rezepte. Rindfleisch-Kartoffel Auflauf mit dicken Bohnen zum Beispiel oder tolle Süßigkeiten wie Pistazien Rosen Plätzchen oder Blutorangen in Orangenblütensirup.

Ich warne euch… dieses Buch von Sophia & Rob Palmer macht Fernweh nicht besser. Nur schlimmer. Aber ist das nicht auch irgendwie ein schönes Gefühl?

Zu_Gast_in_Marokko06-584x390

augenpralinen_marokko3

augenpralinen_marokko5

augenpralinen_marokko

Zu_Gast_in_Marokko05-584x390

Zu_Gast_in_Marokko03-584x390

Zu_Gast_in_Marokko08-584x800

Marokko_2-584x390

Zu_Gast_in_Marokko07-584x800

Zu_Gast_in_Marokko04-584x390

Ein Dankeschön gilt dem Callwey-Verlag, der mir das Buch zur Besprechung zur Verfügung gestellt hat.